Studien zeigen, dass 99 % der Menschen mit gesunden Füssen zur Welt kommen. Doch betrachtet man die Füsse Erwachsener, so leiden viele unter Fussproblemen. Häufige Probleme sind Hallux Valgus, Fersensporn und Hammerzehen. Die Hauptursachen für solche Fussprobleme sind Stauchungen und Verformungen durch zu enge, zu spitze und drückende Schuhe. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Füsse brauchen bequeme Schuhe, in denen sie sich bewegen können wie barfuss, ganz besonders im Zehenbereich.

Hallux Valgus

Hallux Valgus ist der medizinische Fachausdruck für den Schiefstand des grossen Zehe, bei dem dieser schief von der Körpermitte in Richtung der kleinen Zehe abweicht. Der Hallux Valgus ist ein konstitutionelles, genetisch bedingtes Phänomen und oft mit einem Spreizfuss verbunden. Durch diese Fehlstellung des vorderen Quergewölbes verbreitert und verdickt sich der Zehenballenbereich.

Durch Absatzschuhe (mehr als drei bis vier Zentimeter) tritt ein verstärkter Druck im Vorfussbereich auf. Das begünstigt einerseits die Spreizfussbildung und andererseits werden dadurch die Zehen in die Schuhspitze gepresst. Auch sind die Schuhspitzen häufig zu eng, um den Zehen den notwendigen Freiraum vor allem zur Seite, aber auch nach oben gewähren zu können. Diese durch falsches Schuhwerk verursachte Fehlstellung der Füsse wird im Laufe der Zeit zu einer bleibenden Fehlstellung in den Fussgelenken führen.

Der Hallux Valgus kann starke Schmerzen beim Gehen verursachen. Daher ist es von grosser Wichtigkeit, mit den passenden Schuhen den Zehen genügend Platz zu geben.

Fussgerechte Schuhe entlasten Ihre Zehen und geben Ihnen genügend Bewegungsfreiheit. Mit den HELVESKO-Modellen können sich die Zehen natürlich krümmen, strecken und spreizen.


Fersensporn

Sie sind lange und viel auf den Beinen bzw. auf den Füssen und plötzlich haben Sie stechende, brennende Schmerzen im Bereich der Ferse?

Die Ursache für diese Schmerzen ist meist ein Fersensporn. Man unterscheidet einen oberen Fersensporn (am Achillessehnenansatz) von einem unteren Fersensporn, der sich an der Unterseite des Fersenbeins (Fusssohlenseite) im Ansatzbereich der kleinen Fussmuskeln bildet. Ein Fersensporn ist eine dornartige Knochenveränderung an der Unterseite des Fersenbeins am Ansatz der überbeanspruchten Sehnenplatte der Fusssohle.

Durch eine ständige Überbelastung oder durch eine Verletzung entzündet sich die Fusssohle und es bilden sich kalkartige Veränderungen im Fersenbereich.

Orthopädische Einlagen können bei einen Fersensporn den schmerzenden, entzündeten Bereich entlasten. Durch die orthopädische Einlage wird das Körpergewicht auf den gesamten Fuss gleichmässig verteilt. HELVESKO AG bietet Ihnen eine kostenlose Fuss-Sprechstunde auf Voranmeldung. Lassen Sie sich beraten und finden Sie das passende Schuhwerk, damit Sie wieder schmerzfrei durch den Alltag gehen können.


Hammerzehen

Der Hammerzeh ist eine Zehenfehlstellung, die oft zusammen mit einem Hallux Valgus auftritt.

Beim Hammerzeh kommt es zu einer dauerhaften Beugung des Zehenendgelenks. Es kommen verschiedene Ursachen für die Ausbildung von Hammerzehen infrage.

Typische Symptome von Hammerzehen sind krumme Zehen und schmerzhafte Druckpunkte am ganzen Fuss sowie Hühneraugen. Hammerzehen verkürzen sich im Lauf der Zeit immer mehr und beanspruchen dabei gleichzeitig mehr Platz in der Höhe, wodurch die Zehen im Schuh zunehmend drücken – vor allem an der Schuhdecke. Daher bilden sich typischerweise dort immer wieder schmerzhafte Hühneraugen.

Bei solchen Fussproblemen sind Schuhe mit elastischer Komfortzone eine schonende Lösung. HELVESKO AG bietet Modelle mit flexiblem Zehenraum. Das Stretchmaterial im Vorfuss nimmt den Druck und ist ein idealer Problemlöser.


Alle Modelle der HELVESKO AG verfügen über die natürliche Fussform durch barfussgeformte Naturleisten, die für Bewegungsfreiheit und Halt sorgen. Bei jedem Schritt können sich die Zehen natürlich krümmen, strecken und spreizen, ihre Füsse bekommen genügend Platz. Ein totales Barfussgefühl!

Nach Oben